Gehe zu…

13. November 2018

Autolenkerin bemerkte verletzten Radfahrer und wählte Notruf


Allgemeines
Bezirk Vöcklabruck

Eine 37-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 6. November 2018 gegen 6:05 Uhr mit ihrem Pkw auf der Kronbergstraße, L1284, Richtung Ortschaft Abtsdorf, Gemeinde Attersee am Attersee. In Innerlohen, Gemeinde Straß im Attergau, bemerkte sie plötzlich das Aufscheinen von Reflektoren eines am Fahrbahnrand liegenden Elektro-Fahrrades. Die Frau blieb sofort stehen und stieg aus. Unmittelbar neben dem Fahrrad fand sie einen am Kopf blutenden 33-jährigen Asylwerber aus Syrien, der im Bezirk Vöcklabruck wohnhaft ist. Dieser war kaum ansprechbar. Daraufhin wählte die 37-Jährige den Notruf. Der Mann wurde bei dem Sturz unbestimmten Grades verletzt und in das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck bzw. wenig später in den Neuromed Campus nach Linz eingeliefert. Aufgrund der Sachlage vor Ort wird derzeit davon ausgegangen, dass der Radfahrer aufgrund einer Kollision mit einem Reh zu Sturz kam. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen