Gehe zu…

15. November 2018

2 mutmaßliche moldawische Einbrecherbanden ausgeforscht


Einbruchsdiebstahl
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Beamte des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl, haben 2 mutmaßliche Einbrecherbanden aus Moldawien ausgeforscht, die insgesamt 81 Einbruchsdiebstähle in 4 Bundesländer begangen haben sollen. Dabei entstand insgesamt ein Gesamtschaden von mehr als 277.000 Euro. 6 Beschuldigte wurden festgenommen.

1. Klärung:

44 Einbruchsdiebstähle in Nieder- und Oberösterreich sowie Kärnten geklärt

Vorerst unbekannte Täter verübten in der Zeit von Februar 2018 bis Mai 2018 vermehrt Einbruchsdiebstähle in Blumen- und Lebensmittelgeschäfte im Waldviertel. Aufgrund der kriminalpolizeilichen Untersuchungen stellten die Polizisten einen Tatzusammenhang zwischen den einzelnen Einbrüchen her.

Eine aufmerksame Anrainerin erstattete am 25. Mai 2018, gegen 04.00 Uhr, Anzeige, dass soeben eine Person in ein Lebensmittelgeschäft in Göpfritz an der Wild einsteige. Durch das rasche Einschreiten der örtlichen Sektorstreifen und einer Diensthundestreife wurden 3 moldawische Staatsbürger im Alter von 20, 26 und 27 Jahren auf frischer Tat von den Polizisten betreten, als sie gerade mit dem Diebesgut in ihr Fahrzeug einsteigen wollten.

Die Amtshandlung wurde von den Bediensteten des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl, übernommen. Im Zuge der intensiven Erhebungen haben die Ermittler den 3 Beschuldigten insgesamt 44 Einbruchsdiebstähle in Blumen- und Lebensmittelgeschäfte in Kärnten, Ober- und Niederösterreich nachgewiesen werden, und zwar

30 Einbruchsdiebstähle in Niederösterreich
7 Einbruchsdiebstähle in Kärnten
7 Einbruchsdiebstähle in Oberösterreich

Bei den Einbruchsdiebstählen wurde vorwiegend Bargeld gestohlen. Dabei entstand ein Gesamtschaden von mehr als 61.000 Euro. Die Beschuldigten zeigten sich bei der Einvernahme geständig und wurden in die Justizanstalt Wels eingeliefert.


Auflistung der Tatorte nach Bezirken:

NÖ:
Bezirk Zwettl: 2 x Göpfritz an der Wild,
Bezirk Waidhofen/Thaya: 2 x Pfaffenschlag bei Waidhofen an der Thaya, 3 x Waidhofen an der Thaya, 2 x Groß-Siegharts,2 x Neu-Dietmanns,,
Bezirk Horn: Eggenburg, Mold
Bezirk Gmünd: Heidenreichstein, 4 x Schrems, Gmünd,
Bezirk Mistelbach: Mistelbach, Ladendorf
Bezirk Hollabrunn: Grund, Mittergrabern
Bezirk Krems-Land: Hadersdorf am Kamp, 2 x Langenlois,
Bezirk Tulln: Kirchberg am Wagram,
Bezirk Gänserndorf: 2 x Zistersdorf
Bezirk St. Pölten: Traismauer

Kärnten:
Bezirk St. Veit an der Glan: 2 x Friesach, Hörzendorf,
Bezirk Spittal/Drau: Radenthein,
Bezirk Villach-Stadt: Drobollach am Faaker See,
Bezirk Villach-Land: Faak am See,
Bezirk Klagenfurt-Land: Grafenstein

Oberösterreich:
Bezirk Wels-Land: Spieldorf,
Bezirk Vöcklabruck: 4 x Frankenburg am Hausruck,
Bezirk Gmunden: Bad Goisern und Obertraun


2. Klärung:

37 Einbruchsdiebstähle in Niederösterreich und Wien geklärt

Beamte der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Korneuburg stellten einen Anstieg bei Einbrüchen in Firmen und Geschäfte in Zeitraum von Mai 2018 bis Juli 2018 im Bezirk Korneuburg fest. Im Zuge der Zusammenarbeit mit den Ermittlern des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl, stellten die Polizisten den Zusammenhang mit Einbrüchen im Bezirk Tulln fest und konnten eine Tätergruppe ausforschen.

Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität des Landekriminalamtes Niederösterreich nahmen am 3. Juli 2018 drei moldawische Staatsbürger im Alter von 17, 22 und 23 Jahren nach der Verübung weiterer Einbruchsdiebstähle fest.

Die Ermittler der Diebstahlsgruppe des Landeskriminalamtes Niederösterreich haben der mutmaßlichen Einbrecherbande insgesamt 37 Einbruchsdiebstähle in Firmen, Geschäften und Schulen nachgewiesen, bei den vor allem Bargeld und elektronische Geräte gestohlen wurden. Bei den Einbruchsdiebstählen entstand ein Gesamtschaden von mehr als 216.000 Euro. Die Polizisten haben einen Großteil des Diebesgutes sichergestellt. Die Beschuldigten waren zu den Straftaten geständig und wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.


Auflistung der Tatorte:

1 Einbruchsdiebstahl im Stadtgebiet von St. Pölten
11 Einbruchsdiebstähle im Bezirk Tulln (5 x Klosterneuburg, 3 x Maria Gugging, 1 x Kierling, 2 x Kritzendorf)
16 Einbruchsdiebstähle im Bezirk Korneuburg (4 x Stockerau, 6 x Korneuburg, 1 x Bisamberg, 4 x Leobendorf, 1 x Spillern)
3 Einbruchsdiebstähle im Bezirk Bruck/Leitha (3 x Leopoldsdorf)
6 Einbruchsdiebstähle in Wien (1 x Wien 10., 2 x Wien 15., 2 x Wien 20., 1 x Wien 21.)


Fotos zur 2. Klärung können beim Büro Öffentlichkeitsarbeit und Interner Betrieb der Landespolizeidirektion Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-1102 angefordert werden. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen