Gehe zu…

13. November 2019

Christbaumbrand in St. Koloman


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am Nachmittag des 8. Jänner 2018 war eine 39-jährige Frau damit beschäftigt, im Haus in St. Koloman den Weihnachtsschmuck von ihrem Christbaum zu entfernen.
Als sie dabei noch drei nicht abgebrannte Wunderkerzen am Baum entdeckte, zündete sie diese an. Daraufhin geriet der Nadelbaum in Brand.

Bei den Versuchen der Frau, den Baum ins Freie zu schaffen, erlitt die 39-Jährige Verbrennungen an der rechten Hand.

Ein Nachbar kam der Frau zu Hilfe und beförderte den brennenden Christbaum letztlich in den Garten.

Die Freiwillige Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 23 Mann zum Brandereignis ausgerückt war, führte in dem in Holzbauweise errichteten Objekt abschließend noch Wärmemessungen durch.

Die Brandverletzungen der Frau wurden durch das Rot Kreuz vor Ort bzw. durch einen Hausarzt medizinisch behandelt.

Im Objekt entstand durch die Rauchentwicklung und den Brand ein Schaden in derzeit nicht bekannter Höhe. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen